MODELGALAXY - THE WORLD OF CREATIVITY

Das Standmodell ist eine Nachempfindung des Kampfflugzeugs A6M5 – 52 C, welches im August 1943 zum erstmaligen Anflug startete. Das japanische Flugzeug bekam unter den damaligen Alliierten den Namen („Zecke„). Im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen war die 52-C mit deutlich verbesserter Bewaffnung ausgestattet.

(Tamiya 61027)
Hersteller: Tamiya | Sparte: Historische Flugzeuge | Katalog Nummer: Tamiya 61027 A6 M5C Type 52 Zero Fighter
Maßstab: 1:48 | Einzelteile: 87 | Länge: 190mm | Spannweite: 229mm | Skill-Level: 4 | Erschienen: 2007 | Inhalt: 87 Teile an 3 schwarzen und einem klaren Gußast, Abziehbilder für 7 Versionen, Figuren Piloten & Bodenpersonal, Bauanleitung

Decals:
Abziehbilder für folgende Versionen:
A6 M5C – 332 Flying Group, lwakuni AirBase, Sep.1944
A6 M5C – 332 Flying Group, Naruo AirBase, Dec 1941
A6 M5C – 316 Squadron 252 Flying Group, Kokubu AirBase, May 1945
A6 M5C – 303 Squadron 203 Flying Group, Pilot CPO Tanimizu, Kagoshima AirBase, June 1945
A6 M5C – 001 Squadron 302 Flying Group, Atsugi AirBase, Aug 1945
A6 M5C – 203 Flying Group, Kökütai, Ohmura AirBase, Aug 1945
A6 M5C – Genzan Flying Group, Genzan AirBase, 1945

Stärken:
Wahlweise offene oder geschlossene Pilotenkanzel, Detaillierte Oberflächen mit eingelassenen Gravuren, Abziehbilder für 7 Versionen, feine Gravuren, Figuren, Pilot & Bodenpersonal

Schwächen:
keine erkennbaren Schwächen

Fazit:
Ein Bausatz mit sehr guten Preis, – Leistungsverhältnis. Eine sehr willkommene Wiederauflage dieses hervorragend detaillierten Jagdflugzeug der japanischen Zero. Die Zugabe von Figuren machen daraus ein schon für die meisten Ansprüche genügendes Paket. Die Passgenauigkeit der Teile ist sehr gut. Sehr empfehlenswert…

Bauzeit:
August 2021 Josef Haidinger

Mein Modell:

Mitsubishi A6 M5C Type 52 Zero Fighter, 203 Flying Group, Kökütai, Ohmura AirBase, Aug 1945

Das Original:

Die Mitsubishi A6M (Typ Null trägergestütztes Jagdflugzeug) ist ein japanisches Trägerjagdflugzeug von Mitsubishi, das von den Kaiserlich Japanischen Marineluftstreitkräften während des Zweiten Weltkriegs eingesetzt wurde. Mit 11.000 gebauten Exemplaren ist es das meistgebaute japanische Flugzeug des Krieges und infolge der medialen Präsenz auch das bekannteste. Das Flugzeug war sehr wendig und besaß eine für Jagdflugzeuge ungewöhnlich große Reichweite, was jedoch unter Verzicht auf Schutzvorrichtungen wie Panzerung oder selbstabdichtende Treibstofftanks erkauft wurde, weswegen es als äußerst verwundbar galt.

Die Typenbezeichnung stammt von der letzten Ziffer des Indienststellungsjahres 2600 japanischer Zeitrechnung (1940). Inoffiziell wurde die A6M in Japan auch als Rei-sen oder Zero-sen abgekürzt. Zero (englisch Null) ist die bekannteste Bezeichnung dieses Flugzeugtyps.

Mitsubishi A6 M5C Type 52 Zero Fighter

Typ: Jagdflugzeug
Entwurfsland: Japanisches Kaiserreich Japan
Hersteller: Mitsubishi Heavy Industries
Erstflug: April 1939

Indienststellung: Ende 1939
Produktionszeit: 1939 bis 1945
Stückzahl: ca. 11.000
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mitsubishi_A6M